Aus aktuellem Anlass mal wieder ein par Worte zum Spieltrieb. Naja, nicht nur. Nachdem meine beiden WoW-Chars in Lichking mittlerweile 80 Lenze zählen, ist erneut die große Langeweile eingekehrt. Die gleiche, die ich schon aus der Zeit mit 70 kannte. Mit 60 war es irgendwie noch nicht so schlimm. Naja, die Hoffnung, dass WoW mich nochmal wirklich länger fesseln kann habe ich mittlerweile aufgegeben. Und Raiden ist mir schlicht und einfach zu langweilig.

Das ist aber nicht weiter schlimm. Im Gegenteil, es gibt ja genug anderes zu tun. Und das sowohl im (Neudeutsch) Reallife als auch in anderen Spielen.

Vermehrt wird das Nachtleben wieder unsicher gemacht, das Pensum an monatlich gelesenen Bücher steigt, andere Spiele werden wahrgenommen – heute Warhammer – Dawn of War II gekauft -, andere werden wieder reaktiviert – heute 60-Tage-Prepaidkarte für Warhammer Online gekauft -, mein neues Wacom-Tablett stürzt mich in photoshoppige 2D-Painting Abenteur, CINEMA 4D wird wieder gestartet, kleinere Web-Nebenher-Projekte werden wieder durchgeführt/angenommen, die Wohnung wird umgestaltet – Möbel ersetzt -, aktiv Musik machen steht zumindest auf dem Plan für die nähere Zukunft und so weiter und so fort.

Dazu kann man fast schon den Frühling riechen. Das wiederum ist dann gleichbedeutend damit, wieder öfter verschiedenste Gastronomiekonzepte unter freiem Himmel zu nutzen … ok, dass dauert noch ein wenig.

Alles in allem könnte es schlimmer sein *g*